Schloss Schwerin

Die Wahrheit und das Märchen 

Die Wahrheit ging durch die Straßen der Stadt, ganz nackt, wie am Tage ihrer Geburt. Jeder, der sie traf, flüchtete voller Angst vor ihr. Kein Mensch wollte sie in sein Haus einlassen. Da begegnete sie dem Märchen. Das Märchen war geschmückt mit herrlichen, prächtigen Kleidern, die jedes Auge und jedes Herz entzückten. Da fragte das Märchen die Wahrheit: “Sag mir geehrte Freundin, warum bist du so bedrückt und warum drehst dich auf den Straßen so betrübt herum?” Da antwortete die Wahrheit: “Es geht mir schlecht, ich bin alt und betagt, und kein Mensch will mich kennen.” Das Märchen sprach: “Nicht, weil du alt bist, lieben dich die Menschen nicht. Auch ich bin alt, sehr alt, und je älter ich werde, desto mehr lieben mich die Menschen. Siehe, ich will dir ein Geheimnis enthüllen ... 

Zitat

Nach Nahrung, Obdach und Freundschaft, sind Geschichten das, was wir am meisten in der Welt brauchen. 

(Philip Pullman)
 

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.